Verfahrensverzeichnis

 

Dieses Verfahrensverzeichnis mit Angaben gemäß Datenschutzgrundverordnung (EU2016/679) gibt einen Überblick über die eingesetzten Verfahren zur Datenverarbeitung oder automatisierten Datenverarbeitung.

 

1. Namen und Anschrift der verantwortlichen Stelle

 

Hebamme Christine Klinger  

Auf Arzill 98

646 Imst

Tel: 0650 5369874      email: christine .klinger@hebamme-imst.at

 

 

2. Zweckbestimmung der Datenverarbeitung

 

Hebammenhilfe in der freien Praxis mit Erhebung, Erfassung, Speicherung, Organisation, Abfragen und Verwendung von personenbezogenen Daten zum Zweck der Behandlung, Übermittlung, Versorgung und Beratung von Patienten.

 

·    Ordnungsgemäße Dokumentation (laut HebG§9) der erfolgten Behandlung in Form von Patientenakten, einschließlich der Qualitätssicherung

 

·         Abwicklung der Behandlungsverträgen

 

·         Abrechnung mit Kostenträgern

 

·         Datenerhebung zur Erfüllung gesetzlich geregelter Verpflichtungen (Personenstandsrechtliche Pflichten, sozialversichtungsrechtliche Verpflichtungen)

 

 

 

3. Wurde eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchgeführt?

 

 Ja                                      Nein

 

Wenn Ja, wann?

 

Wenn Nein, aus welchem Grund nicht? Hebammen sind lt. Verordnung der Datenschutzbehörde über die Ausnahmen von der Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA-A12) ausgenommen

 

 

4. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

 

·         Betroffene Personengruppen: Patienten, Mitarbeiter, Lieferanten, etc.

 

·    Daten zur Person: Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht, Familienstand, Konfession, Staatsangehörigkeit, Daten über Familienangehörige, Bankverbindung, Sozialversicherungsdaten, Telefonnummer, Mailadresse

 

·         Daten zum gesetzlichen Vertreter

 

·         Medizinische Daten: Tag, Uhrzeit und Grund der Konsultation, Diagnose der Behandlung,
Laborbefunde, Medikation, behandelnde Ärzte, Überweisungen, Arztbriefe

 

·         Sozialmedizinische Daten: lt HebG §9

 

5.  Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen Daten mitgeteilt werden können
Die Datenübermittlung erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und dem Behandlungsvertrag im Wesentlichen an folgende Einrichtungen

 

·         Gesetzliche und private Krankenversicherungen

 

·         Stellen der externen Qualitätssicherung: Österreichisches Hebammengremium, Hauptverband der Sozialversicherung, Geburtenregister der TILAG

 

·         Statistik Austria: die Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken gespeichert bzw. ausgewertet, ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

 

·         Leistungserbringer wie Hausärzte, Krankenhäuser und andere mit- und weiterbehandelnde Stellen

 

·         Zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs an Geldinstitute

 

·         Finanzamt

 

·         Kinder- und Jugendhilfe Behörden

 

·         Strafverfolgungsbehörden

 

 

 

6. Fristen für die Datenlöschung

 

·        Aufbewahrung der Dokumentation (Patientenakte) mindestens 10 Jahre HebG § 9(2)

 

·        steuerrechtliche Aufbewahrungspflicht (Rechnungen) nach § 132 Abs 1 BAO 7 Jahre

 

 7. Datenübermittlung an Drittstaaten

 

Es findet keine Übermittlung statt.

 

8. technische und organisatorische Maßnahmen

 

·         Schriftliche Dokumentation versperrt aufbewahrt

 

·         Speicherung der Daten auf PC mit Passwort und Verschlüsselung der Festplatte